• Shortcuts : 'n' next unread feed - 'p' previous unread feed • Styles : 1 2

» Publishers, Monetize your RSS feeds with FeedShow:  More infos  (Show/Hide Ads)


Date: Wednesday, 01 Oct 2014 14:50
Den Shop gibt es offenbar nicht mehr und das Smartphone auch nicht mehr, aber es war damals dieses: http://www.cect-shop.com/de/android-note-gt-h7100-android-4-1-grau.html#.VCwSY_l_tSE () Meine Frau hat das bereits verlinkte Doogee YOYAGER DG300 und ist damit auch sehr zufrieden. Vor allem das mitgelieferte Cover mit Sichtfenster ist super, das war bei einem Ebay Angebot dabei. Ich würde mir heute vermutlich dieses Gerät kaufen: http://www.comebuy.com/handys-android-smartphone-5-zoll-handy-om46841.html?source=webgains&siteid=144721 () Alternativ z.B. dieses: http://www.comebuy.com/handys-android-smartphone-5-zoll-handy-om46753.html () Oder ganz günstig dieses: http://www.comebuy.com/handys-android-smartphone-5-zoll-handy-om33438.html () Wohlgemerkt in der Regel plus Zoll bzw. Umsatzsteuer und Versand.
Author: "jaenicke"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 14:38
Darf ich fragen, welches Handy du dir genau geholt hast?
Author: "dammy"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 13:11
Hallo allerseits ! Was ich heute morgen erlebt habe, ist mehr als seltsam: Nach dem Einloggen in mein Postfach wurde ich nach kurzer Zeit wieder "rausgeworfen". Der "Inactivity timeout" betrug nur eine Sekunde. Dies allerdings nur auf meinem Heim-PC. Auf anderen PC's lief alles normal. Betroffen war nur die Web-Mail von "login.secureserver.net". Der Austausch des Modems brachte keine Aenderung. Auf einem anderen PC lief alles normal. Das Zurückschreiben des Images auf dem betroffenen PC brachte keine Besserung. Abhilfe brachte erst das Setzen des Inactivity Timeouts auf 24 Stunden UND das Setzen eines neuen Passwortes für den Webmail-Zugang. Nun meine Frage: Ist das eher ein technisches Problem - oder wurde ich gehackt ? Grüsse, Hochhaus
Author: "Hochhaus"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 12:21
Ich danke euch für die schnelle Hilfe. Dank euch konnte ich es jetzt lösen. Das war genau der Gedankenansatz der mir gefehlt hat. Nochmals Danke schön. MfG PS.: Ja die Seite für die Regex-Geschichte ist gut. Hab gleich mal den Link gespeichert.
Author: "Joe.Black"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 11:08
Ich habe jetzt die Länge auf 1000 runtergesetzt ... ich hoffe mal das das inkl. Parametern etc. reichen wird ... Zunächst einmal vielen Dank für Eure Hilfe !!!!!
Author: "NOS1971"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 10:48
Was für ein Encoding speicherst du den in der Spalte? Wenn du utf-8 verwendest brauchst du halt 4 Byte was ziemliche Verschwendung wäre wenn es tatsächlich Urls sind die eigentlich nur ASCII enthalten. Wenn du die Spalte explizit als CHARACTER SET ASCII definierst solltest du noch ein wenig mehr mögliche Indexbreite (im Falle von utf-8 -> Ascii ein Faktor 4) rausschlagen können.
Author: "Ralf Jansen"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 10:26
Also behoben habe ich das .. in der Datei steht aber danach dennoch nichts ... ich habe mal die Fehlermeldung als Screen angehangen und den aktuellen Auszug aus dem Firedac Monitor Wenn ich das also recht sehe ist bei einer Pagesize von 16384 das ende erreicht ? ... also eine teil der url indizieren bringt nichts da ich in dem crawler jedesmal checke ob es die url schon in der db gibt ... das wollte ich schneller machen ... der IE schafft urls bis 2083 zeichen soweit ich das ermitteln konnte ... laut HTTP Spezifikationen gibt es keine Einschränkung der länge ... ich denke aber mal das man es durchaus reduzieren kann ========> Quelltext ========> 79 12:17:59:588 . Preprocessed [CMD="CREATE UNIQUE INDEX IDX_IDP ON AnalyseResultParentURLTable (URL,PARENTURL);", FROM="", VP=0, VPE=0, OBP=0, CK=8] 80 12:17:59:588 >> Execute [Command="CREATE UNIQUE INDEX IDX_IDP ON AnalyseResultParentURLTable (URL,PARENTURL);", ATimes=0, AOffset=0] 81 12:17:59:588 >> Prepare [Command="CREATE UNIQUE INDEX IDX_IDP ON AnalyseResultParentURLTable (URL,PARENTURL);"] 82 12:17:59:588 . Preprocessed [CMD="CREATE UNIQUE INDEX IDX_IDP ON AnalyseResultParentURLTable (URL,PARENTURL);", FROM="", VP=0, VPE=0, OBP=0, CK=8] 83 12:17:59:588 >> TFDConnection($02605700).StartTransaction [ConnectionDef="seoBOXX_Database_Connection"] 84 12:17:59:588 . isc_start_multiple [count=1, params="write,read_committed,rec_version,wait"] 85 12:17:59:588 << StartTransaction [ConnectionDef="seoBOXX_Database_Connection"] 86 12:17:59:588 << TFDConnection($02605700).TFDPhysIBTransactionBase($02679740).TFDPhysFBCommand($067897E0).Prepare [Command="CREATE UNIQUE INDEX IDX_IDP ON AnalyseResultParentURLTable (URL,PARENTURL);"] 87 12:17:59:588 . isc_dsql_execute_immediate [db_handle=$00000002, tra_handle=$0000000B, sql="CREATE UNIQUE INDEX IDX_IDP ON AnalyseResultParentURLTable (URL,PARENTURL);", dialect=3] 88 12:17:59:588 . ERROR: unsuccessful metadata update can't format message 8:118 -- message system code -4 [ErrorCode=335544351, ObjName="can't format message 8:118 -- message system code -4"] <================
Author: "NOS1971"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 10:08
========> Zitat: ========> message file E:\AnSoTeC\SEOWorkshop2013\ThreadAndDBTest\bin\firebird.msg not found <================ Beheb das mal, dann bekommst Du auch ne gescheite Fehlermeldung. Ich vermute in dem Feld soll eine URL gespeichert werden? Da würde ich mich fragen, ob das wirklich 4000 Stellen haben muss. Die meisten Browser können wohl eh nur um die 2000 Stellen verarbeiten. Somit wird Dir in der Praxis wohl kaum eine URL unterkommen, die 4000 Stellen lang ist. Und sonst müsste man überlegen, ob man das komplette Feld indizieren muss, oder ob es reichen würde, ein weiteres (Such-) Feld zu erstellen, das z.B. nur den Hostnamen enthält (könnte z.B. über einen Trigger automatisch gefüllt werden). Das könnte man dann problemlos indizieren.
Author: "Nersgatt"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 09:52
========> Zitat: ========> ist diese Lösung so Sinnvoll? <================ Besser als vorher zumindest. Und das Muster selbst ist auch sinnvoll. Diese Lösung kann aber nur sinnvoll sein wenn das Problem selbst schon sinnvoll ist ;) Bisher wissen wir nur das auf deinem UserControl ein Button liegt der irgendwas auf der Form auslösen soll. Da würde, von dem ausgehend was wir bisher wissen, einfach ein Button ohne UserControl ausreichen.
Author: "Ralf Jansen"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 09:44
Okay, die folgende Lösung funktioniert nun. ========> C#-Quelltext ========> public partial class Form1 : Form { public Form1() { InitializeComponent(); } private void Form1_Load(object sender, EventArgs e) { UserControl1 usr1 = new UserControl1(); usr1.Dock = DockStyle.Fill; panel1.Controls.Add(usr1); // UserCtr wird Hinzugefügt usr1.button1Click += DoSomething; // Das Event von button1 auf UserCtl wird Aboniert } private void DoSomething(object sender, EventArgs e) { listBox1.Items.Add("TetJuiop"); } } <================ ========> C#-Quelltext ========> public partial class UserControl1 : UserControl { public UserControl1() { InitializeComponent(); } private void button1_Click(object sender, EventArgs e) { // Nicht erforderlich } public event EventHandler button1Click { add { button1.Click += value; } remove { button1.Click -= value; } } } <================ ist diese Lösung so Sinnvoll?
Author: "schorge"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 09:30
Du erzeugst in button1_Click eine neue Form1 das ist nicht die gleiche Form1 auf der das UserControl liegt. Du führst also DoSomething an einer Instanz der Klasse Form1 aus die gar nicht angezeigt wird. Du brauchst die Form auf der dein UserControl auch tatsächlich liegt. Dazu hat jedes Control (auch UserControl) eine ParentForm Property bzw. FindForm Methode. Aber ehrlich gesagt bist du in einer Sackgasse unterwegs. Ein UserControl so zu schreiben das es einen konkrete Form Typ kennen muß (sonst könnte es nicht sinnvoll DoSomething aufrufen) hilft nicht. Stell dir vor ein Control wie ein Button wäre so geschrieben das es nur auf genau einer Form funktioniert und nicht auf jeder. Dein UserControl funktioniert aber nur auf diesem einen Form Typ wenn du das so umsetzt. Das ist wenig sinnvoll. Du solltest die Logik anders herum aufbauen. Ziel sollte sein das die Form ruhig das Konkrete Control kennt aber nicht umgekehrt sonst schrämkst du die Einsatzfähigkeit des UserControls ein. Anders herum aufbauen heißt dein UserControl sollte eher einen Event werfen der von der Form gefangen wird. Da dieser auch von der Form verdrahtet wird weiß dann das UserControl nichts von dem Container auf dem es liegt und ist damit uiniversell einsetzbar (das Ziel eines Controls). Wenn du durch den Button den Event auslöst kannst du den Event auf gleich so gestalten das die von der Form eventuell benötigten Daten gleich mitgesendet werden oder einfach dem UserControl eine Oberfläche/Interface geben über die dir Form die benötigten Daten vom UserControl erfragen kann. In der Richtigung ist das ~kennen~ ja kein Problem.
Author: "Ralf Jansen"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 09:17
Hier mal der Auszug vom FireDac Monitor ... PageSize ist bei mir 32768 ... das bringt nichts oder ? ... da die maximale in der Tabelle auf 16384 liegt ... ? ========> Quelltext ========> 1 11:13:44:531 << TFDConnection($03E65700).Commit [ConnectionDef="seoBOXX_Database_Connection", Retaining=False] 2 11:13:44:531 << TFDConnection($03E65700).TFDPhysIBTransactionBase($03ED9740).TFDPhysFBCommand($067997E0).Execute [Command="CREATE TABLE AnalyseResultURLTable (ID BIGINT PRIMARY KEY NOT NULL, URL VARCHAR(4000), STATUS SMALLINT, URLLINKSOURCE BLOB SUB_TYPE TEXT, PAGERANK INTEGER, HTTPSTATUS INTEGER, CONTENTLENGTH INTEGER, INTERNALLINKS INTEGER, EXTERNALLINKS INTEGER, ANALYSISTIME INTEGER, MIMETYPE BLOB SUB_TYPE TEXT, REQUESTDATETIME BLOB SUB_TYPE TEXT, CHARSET BLOB SUB_TYPE TEXT, SERVER BLOB SUB_TYPE TEXT, RETRYCOUNT INTEGER, FEED INTEGER, LOCATION INTEGER, ROOTURL BLOB SUB_TYPE TEXT, TITLE BLOB SUB_TYPE TEXT, DOCTYPE BLOB SUB_TYPE TEXT, BASE BLOB SUB_TYPE TEXT, KEYWORDS BLOB SUB_TYPE TEXT, DESCRIPTION BLOB SUB_TYPE TEXT, METATAGLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, HTAGLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, LINKLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, SITESIZE INTEGER, REDIRECTLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, HTMLTAGDATA BLOB SUB_TYPE TEXT, CSSTAGDATA BLOB SUB_TYPE TEXT, ROBOTS BLOB SUB_TYPE TEXT, CONNECTIONLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, URLCONTENT BLOB SUB_TYPE TEXT, LASTUPDATED BLOB SUB_TYPE TEXT, WORDCOUNT BIGINT, CHARCOUNT BIGINT);", ATimes=1, AOffset=0, RowsAffected=0, RowsAffectedReal=True, ErrorAction=5] 3 11:14:21:844 . Preprocessed [CMD="CREATE UNIQUE INDEX IDX_URL ON AnalyseResultURLTable(URL);", FROM="", VP=0, VPE=0, OBP=0, CK=8] 4 11:14:21:844 >> Execute [Command="CREATE UNIQUE INDEX IDX_URL ON AnalyseResultURLTable(URL);", ATimes=0, AOffset=0] 5 11:14:21:844 >> Prepare [Command="CREATE UNIQUE INDEX IDX_URL ON AnalyseResultURLTable(URL);"] 6 11:14:21:844 . Preprocessed [CMD="CREATE UNIQUE INDEX IDX_URL ON AnalyseResultURLTable(URL);", FROM="", VP=0, VPE=0, OBP=0, CK=8] 7 11:14:21:844 >> TFDConnection($03E65700).StartTransaction [ConnectionDef="seoBOXX_Database_Connection"] 8 11:14:21:844 . isc_start_multiple [count=1, params="write,read_committed,rec_version,wait"] 9 11:14:21:844 << StartTransaction [ConnectionDef="seoBOXX_Database_Connection"] 10 11:14:21:844 << TFDConnection($03E65700).TFDPhysIBTransactionBase($03ED9740).TFDPhysFBCommand($067997E0).Prepare [Command="CREATE UNIQUE INDEX IDX_URL ON AnalyseResultURLTable(URL);"] 11 11:14:21:844 . isc_dsql_execute_immediate [db_handle=$00000002, tra_handle=$00000006, sql="CREATE UNIQUE INDEX IDX_URL ON AnalyseResultURLTable(URL);", dialect=3] 12 11:14:21:844 . ERROR: unsuccessful metadata update can't format message 8:118 -- message file E:\AnSoTeC\SEOWorkshop2013\ThreadAndDBTest\bin\firebird.msg not found [ErrorCode=335544351, ObjName=""] <================
Author: "NOS1971"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 09:11
Hallo, versuche nun seit längerem ein Problem zu lösen, es geht nur um die Lösung deshalb habe ich ein kleines Testprojekt: Ich habe ein Form in dem ein Panel mit einem UserControl ist. Auf dem Form ist eine Listbox und auf dem UserControl ein Button. Jetzt will ich mit dem Button einen Eintrag in der Listbox auf Form1 machen. Habe dieses nach folgendem Code probiert, jedoch bekomme ich nur die Textbox "Hier Form1" und die Methode wird nicht ausgeführt ========> C#-Quelltext ========> using System; using System.Collections.Generic; using System.ComponentModel; using System.Data; using System.Drawing; using System.Linq; using System.Text; using System.Threading.Tasks; using System.Windows.Forms; namespace ProbiertProjekt { public partial class Form1 : Form { UserControl1 userControl1; public Form1() { InitializeComponent(); userControl1 = new UserControl1(); } private void Form1_Load(object sender, EventArgs e) { UserControl1 usr1 = new UserControl1(); usr1.Dock = DockStyle.Fill; panel1.Controls.Add(usr1); // UserCtr wird eingetragen listBox1.Items.Add("TEST"); // Testeintrag funktioniert natürlich } public void DoSomething() { MessageBox.Show("Hier Form1"); this.listBox1.Items.Add("TEST"); OnMyEvent(EventArgs.Empty); } public event EventHandler MyEvent; protected virtual void OnMyEvent(EventArgs e) { EventHandler myEvent = MyEvent; if (myEvent != null) { myEvent(this, e); } } } } <================ UserControl ========> C#-Quelltext ========> using System; using System.Collections.Generic; using System.ComponentModel; using System.Drawing; using System.Data; using System.Linq; using System.Text; using System.Threading.Tasks; using System.Windows.Forms; namespace ProbiertProjekt { public partial class UserControl1 : UserControl { public UserControl1() { InitializeComponent(); } private void button1_Click(object sender, EventArgs e) { Form1 frm1 = new Form1(); frm1.MyEvent += myObjekt_MyEvent; frm1.DoSomething(); } public static void myObjekt_MyEvent(Object objSender, EventArgs e) { MessageBox.Show("TestUserControl1"); } } } <================ Kann mir jemand sagen wie ich Form aus dem UserControl bediene?
Author: "schorge"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 09:04
Hilfreich wäre die Fehlermeldung. Ich vermute, dass das Feld URL zu lang ist (4000 ist ja schon ne Nummer). Die maximale Indexlänge hängt von der verwendeten Pagesize ab: http://www.firebirdsql.org/refdocs/langrefupd20-create-index.html#langrefupd20-creatind-keylength
Author: "Nersgatt"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 01 Oct 2014 09:01
Hallo, ich versuche einen Index auf das URL Feld zu legen aber es klappt einfach nicht ... was mache ich falche ? ========> Delphi-Quelltext ========> sqlexec := 'CREATE UNIQUE INDEX IDX_URL ON AnalyseResultURLTable(URL);'; <================ Hier die Tabelle ========> Delphi-Quelltext ========> sqlexec := 'CREATE TABLE AnalyseResultURLTable (ID BIGINT PRIMARY KEY NOT NULL, ' + 'URL VARCHAR(4000), ' + 'STATUS SMALLINT, ' + 'URLLINKSOURCE BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'PAGERANK INTEGER, ' + 'HTTPSTATUS INTEGER, ' + 'CONTENTLENGTH INTEGER, ' + 'INTERNALLINKS INTEGER, ' + 'EXTERNALLINKS INTEGER, ' + 'ANALYSISTIME INTEGER, ' + 'MIMETYPE BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'REQUESTDATETIME BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'CHARSET BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'SERVER BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'RETRYCOUNT INTEGER, ' + 'FEED INTEGER, ' + 'LOCATION INTEGER, ' + 'ROOTURL BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'TITLE BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'DOCTYPE BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'BASE BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'KEYWORDS BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'DESCRIPTION BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'METATAGLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'HTAGLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'LINKLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'SITESIZE INTEGER, ' + 'REDIRECTLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'HTMLTAGDATA BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'CSSTAGDATA BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'ROBOTS BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'CONNECTIONLIST BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'URLCONTENT BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'LASTUPDATED BLOB SUB_TYPE TEXT, ' + 'WORDCOUNT BIGINT, ' + 'CHARCOUNT BIGINT);'; <================
Author: "NOS1971"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Tuesday, 30 Sep 2014 06:38
Danke!
Author: "UweK"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Monday, 29 Sep 2014 17:21
ok, danke für alles, es funktioniert nun. ich habe den button zuerst auf set mal disabled und dann bei der textbox doppelklick gemacht und dort die ifs reingetan und jetzt funktionierts einwadnfrei, beim sortieren habe ich eifnach x und y vertauscht und nun läufts wie gewünscht danke!!! ps.: werde ich in den nächsten tagen mal durchlesen und dann auch ausprobieren
Author: "Adabei"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Monday, 29 Sep 2014 16:41
Und für den Debugger lies dir mal Debugger: Wie verwende ich den von Visual Studio? (http://www.mycsharp.de/wbb2/thread.php?threadid=109261) durch und wende diese an (Haltepunkte, überwachte Ausdrücke, Einzelschritt, etc.).
Author: "Th69"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Monday, 29 Sep 2014 16:19
========> Zitat: ========> ja die jüngsten personen werden zuerst angezeigt, aber es sollte ja umgekehrt sein, dass zuerst die älteren kommen... <================ Ok. Dann tausche doch einfach in der Sort Methode x und y. Aber ein reverse tuts auch. ========> Zitat: ========> woanders kann man es ja nicht reinprogrammieren außer im set-teil oder etwa doch? <================ Wenn ich dich verstanden habe möchtest du das sich der Button zustand ändert wenn etwas in die TextBoxen geschrieben wird. Heißt du mußt auch dafür sorgen das wen nsich der Text ändert der Code auch aufgerufen wurde. Der Propertysetter wird da sicherlich nicht automagisch aufgerufen. TextBoxen haben einen TextChanged (http://msdn.microsoft.com/de-de/library/system.windows.forms.control.textchanged.aspx) Event dort solltest du denn entsprechenden Test vornehmen und deine Buttons enablen/disablen.
Author: "Ralf Jansen"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Monday, 29 Sep 2014 16:11
ja die jüngsten personen werden zuerst angezeigt, aber es sollte ja umgekehrt sein, dass zuerst die älteren kommen... leider habe ich da noch überhaupt keine erfahrung mit debugging, habe es zwar schon mal gehört, aber mehr nicht, da ich ja noch ein anfänger bin. also ich habe den Code in die set methode der klasse reinprogrammiert. ========> C#-Quelltext ========> public List<Liste> Liste { get { return myList; } set { myList = value; if (String.IsNullOrEmpty(m_tbname.Text)) { m_btnstarten.Enabled = false; } if (!string.IsNullOrEmpty(m_tbname.Text)) { m_btnstarten.Enabled = true; } } <================ woanders kann man es ja nicht reinprogrammieren außer im set-teil oder etwa doch?, denn einen eigenen button mit eingabe überprüfen will ich nicht machen, da dann das UI extrem schlecht aussieht;
Author: "Adabei"
Send by mail Print  Save  Delicious 
Next page
» You can also retrieve older items : Read
» © All content and copyrights belong to their respective authors.«
» © FeedShow - Online RSS Feeds Reader