• Shortcuts : 'n' next unread feed - 'p' previous unread feed • Styles : 1 2

» Publishers, Monetize your RSS feeds with FeedShow:  More infos  (Show/Hide Ads)


Date: Tuesday, 10 Jul 2012 10:15

Kurzkritiken der 20 Filme, die ich auf dem 30. Filmfest München gesehen habe (★-Bewertungssystem).

The Ambassador (2011) ★★ - Der sehr weiße* Journalist Mads Brügger wallrafft als Diplomat im korruptionsgeplagten (Zentral-)Afrika und führt Einwohner vor. Viel Aufwand für sehr wenig Ertrag und noch weniger neue Erkenntnisse.
| *er bezeichnet sich selbst, als Weißer unter lauter Farbigen, als “pigmentically challenged”

4:44 Last Day on Earth (2011) ★ - Pseudo-philosophisches Gebrabbel und Sex am Doomsday = 85 Minuten verschenkte Lebenszeit. Furchtbar.

Shut Up and Play the Hits (2012) ★★★★ - Das Abschiedskonzert von LCD Soundsystem im Madison Square Garden, eindrucksvollst verfilmt und schön verschnitten mit James Murphys Ansichten zum Leben, dem Universum sowie dem ganzen Rest. Das Motto der Show: “Wenn es schon ein Begräbnis geben muss, lass es das beste sein, dass wir je erleben”, wird voll und ganz erfüllt.

Paradise Lost 3: Purgatory (2011) ★★★★ - Nach 18 Jahren (und drei Dokumentarfilmen zum Thema) werden drei Jugendliche aus den Fängen der US-Justiz befreit, einer davon aus der Todeszelle. Mehr kann Film nicht erreichen.

Drive (2011) ★★★★ - Angeblich nicht von Walter Hills DRIVER (1978) inspiriert, aber sehr, sehr ähnlich und ebenso gut. Wortkarge, harte Action, zuweilen brutal, dann wieder sehr zurückgenommen und fast poetisch. Ein Film, der unvermittelt mehrere Gänge auf einmal vor- oder zürückschaltet. Dazu noch wunderbar fotografiert und bis in die Nebenrollen exzellent gespielt.

Alois Nebel (2011) ★★★ - Verfilmung einer tschechischen Graphic Novel, animiert im (Rotoskopie-)Stil von WALTZ WITH BASHIR. Nicht so abgründig wie der Film von Ari Folman, aber dennoch sehr sehenswert.

Ha-shoter (2011) ★★★ - Eine israelische Spezialeinheit macht kurzen Prozess mit israelischen Terroristen — und wie es dazu kam. Sehenswert.

Unplugged: Leben Guaia Guaia (2012) ★★★ - Mitreißende Doku über zwei junge Straßenmusiker mit alternativem Lebensentwurf.

Das Schwein von Gaza (2011) ★★ - Innerhalb der ersten Minute des Films scheißt eine Möwe dem Protagonisten auf den Kopf, auf ähnlichem Niveau geht es bis zum Ende weiter. Botschaftskino, das seine simple Story mit simpelsten Mitteln umsetzt. Merke: der gute Zweck heiligt nicht jeden dummen Scherz.

L’ordre et la morale (2011) ★★★★ - Ein Mitglied einer französischen Polizei-Spezialeinheit will eine Geiselnahme in Neukaledonien auf seine Art lösen und gerät damit in Konflikt mit Militär und Politik. Nach einer wahren Geschichte, für mich der beste Film des Filmfestes. Großes Kino.

Resistance (2011) ★★ - Kammerspiel, das eine spannende alternative Realität (Deutsche besetzen im Zweiten Weltkrieg ein englisches Dorf) auf unspannende, eher zähe Weise umsetzt. Schade.

Your Sister’s Sister (2011) ★★★★ - Wunderbare romantische Kömödie, wunderbar gespielt, mit wunderbarem Ende.

Wagner’s Dream (2012) ★★★ - Doku über die Neu-Inszenierung des Ring-Zyklus an der New Yorker Metropolitan Opera durch Robert Lepage. Der Star des Films ist das Bühnenbild, ein paar Blicke mehr auf die Menschen hinter dieser Kulisse hätten nicht geschadet.

Strutter (2012) ★★★ - Billigst produzierter, kleiner Independent-Film, dem man sein Budget* aber kaum anmerkt. Anfangs gewöhnungsbedürftig, später charmant chargierende Darsteller, dazu gibt’s herausragende Musik und tolle Bilder. Eine Entdeckung.
| *22.000 US-Dollar

Killer Joe (2011) ★ - Nicht mein Fall. (Hätte das nach dem ebenfalls nicht sehenswerten Friedkin-Vorgänger BUG aber ahnen können; mein Fehler)

Robot and Frank (2012) ★★★ - In der nahen Zukunft helfen Roboter dementen Patienten in ihrem alten Beruf zu arbeiten, in diesem Fall einem Einbrecher. Ordentlich besetzter, unterhaltsamer, aber eher kleiner Herzwärmer-Film mit meist dezent servierter sozialkritischer Botschaft.

The Cinema and its Double - Rainer Werner Fassbinder’s ‘Despair’ Revisited (2011) ★★★ - Doku über die Produktion von Fassbinders DESPAIR. Hochinteressant.

Working Girl (1988) ★★★ - Mit kindlicher Stimme und unbändigem Ehrgeiz schafft es eine Sekretärin auf eine Führungsposition mit eigener Sekretärin, macht eine schlechtere Frau auf Führungsposition arbeitslos und spannt nebenbei dieser Frau den Mann in Führungsposition aus, der dann ihren eigenen, schlechterern Mann ohne Führungsposition und mit weniger Klasse ersetzt.

Rampart (2011) ★ - In der ersten Szene wird klar, dass der Protagonist ein Arschloch ist. Leider läuft der Film dann noch über 100 Minuten ohne größere Persönlichkeitsentwicklung weiter, inklusive einer Drogen-Sequenz, bei der der Film plötzlich die Bildsprache ändert und ein Kunstfilm sein möchte. BAD LIEUTENANT für Arme, professionell in Szene gesetzt, aber die gute Kamera allein kann einen Film ohne Spannungsbogen auch nicht retten. Uninteressant.

Safety Not Guaranteed (2012) ★★★★ - Die nicht einfache Suche nach Begleitern für eine Zeitreise. Sehr unterhaltsame Außenseiter-Komödie mit erstaunlicher Tiefe.

Author: "probek" Tags: "Film, Kino, München, ★★★★, Film..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Monday, 27 Feb 2012 01:00

Meine Tipps für die Oscar-Verleihung:

Bester Film: The Artist
Beste Regie: Michel Hazanavicius, The Artist
Bester Schauspieler: Jean Dujardin, The Artist
Beste Schauspielerin: Viola Davis, The Help
Bester Nebendarsteller: Christopher Plummer, Beginners
Beste Nebendarstellerin: Octavia Spencer, The Help
Adaptiertes Drehbuch: Alexunder Payne, Nat Faxon und Jim Rash, The Descendants
Originaldrehbuch: Woody Allen, Midnight in Paris
Animierter Feature-Film: Rango
Art Direction/Szenenbild: Production Design: Dante Ferretti, Set Decoration: Francesca Lo Schiavo, Hugo
Kamera: Emmanuel Lubezki, The Tree of Life
Kostüm-Design: Mark Bridges, The Artist
Dokumentarfilm: Joe Berlinger und Bruce Sinofsky, Paradise Lost 3: Purgatory (sorry, Wim)
Dokumentar-Kurzfilm: Lucy Walker und Kira Carstensen, The Tsunami and the Cherry Blossom
Filmschnitt: Anne-Sophie Bion und Michel Hazanavicius, The Artist
Fremdsprachiger Film: Nader und Simin – Eine Trennung/A Separation (Iran)
Makeup: Mark Coulier und J. Roy Helland, The Iron Lady
Filmmusik: Ludovic Bource, The Artist
Song: Man or Muppet (Bret McKenzie), The Muppets
Animierter Kurzfilm: The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore
Kurzfilm (nicht animiert/”Life Action Short Film”): Terry George und Oorlagh George, The Shore
Tonschnitt: Philip Stockton und Eugene Gearty, Hugo
Tonmischung: Tom Fleischman und John Midgley, Hugo
Visuelle Effekte: Joe Letteri, Dan Lemmon, R. Christopher White und Daniel Barrett, Rise of the Planet of the Apes

Author: "probek" Tags: "Blog, Fernsehen, Film, Kino, Oscars, Osc..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Friday, 18 Nov 2011 15:56

Wenn der Akku hält, ich ein Funknetz (oder ein freies WLAN) und ausreichend Strom zur Verfügung habe, gibt es heute Abend, wie fast jedes Jahr, erneut einen Liveblog von der Jahreshauptversammlung meines Vereins, des FC Bayern München e.V. Wer sich dafür interessiert, sollte ab 18:45 Uhr hier vorbei schauen. Ich hoffe, zumindest über Twitter Bescheid sagen zu können, ob ich berichten kann.

Liveblog via Cover it Live:

Tagesordnung (lt. Bayern-Magazin 6/2011):

1. Berichte des Präsidiums

2. Berichte des Vorstands der FC Bayern München AG

3. Bericht der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

4. Wahl der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft für die Kassen- und Rechnungsprüfung

5. Wahl eines Ehrenratmitglieds

6. Ehrungen

7. Anträge

8. Verschiedenes

Die Versammlung im Audi Dome (der ehemaligen Rudi-Sedlmayer-Halle) beginnt um 19:00 Uhr, Eintritt haben ausschließlich Vereinsmitglieder. Und akkreditierte Pressevertreter.

Kleiner Hinweis: in der Regel ist die Veranstaltung (kostenlos und frei für alle) auch über einen Video-Stream von der Vereinswebsite zu verfolgen — zumindest bis zu dem Zeitpunkt, wenn die Mitglieder sich mit ihren Fragen bzw. Anträgen direkt an die Vereinsführung wenden können (siehe Pkt. 8 - “Verschiedenes” auf der Tagesordnung).

Author: "probek" Tags: "Blog, FC Bayern, Fußball, Liveblog, Hoe..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Tuesday, 15 Nov 2011 23:00

Am 23. September 2011 war ein Fußballspieler zu Gast in einer TV-Sendung, um ein Bekenntnis abzulegen: er sei nicht schwul. Ein Bekenntnis, das er für nötig hielt — und zu dem auf Lizas Welt die passenden Worte stehen.

Dass aber ein deutscher Fußballnationalspieler meint, sich von einer sexuellen Ausrichtung distanzieren zu müssen, halte ich für ein Zeichen der Zeit. Für ein schlechtes. Zeit für die Aktion Libero.

aktion libero motiv foto500px

Ein Spiel dauert neunzig Minuten. Zumindest im besten Fall, für schwule Profifußballer dauert das Versteckspiel ein Leben lang: Keiner wagt es, seine Homosexualität offen zu leben. So schön Fußball auch ist; Ressentiments halten sich in seinem Umfeld hartnäckig.

Ein unerträglicher Zustand! Ob jemand schwul ist, oder rund, oder grün, das darf keine Rolle spielen. Wir alle sollten ein bisschen besser aufpassen – auf unsere Worte, unser Denken, unsere Taten: Die Freiheit jedes Einzelnen ist immer auch die eigene Freiheit.

Wir schreiben in unseren Blogs über Sport, und unsere Haltung ist eindeutig: Wir sind gegen Homophobie. Auch im Fußball.

aktion libero logo

Author: "probek" Tags: "Blog, Fußball, Aktion Libero, Bekenntni..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Saturday, 10 Sep 2011 22:00

Das zweite Flugzeug habe ich live gesehen. Ich war zu Hause, hatte erfahren, dass ein Flugzeug ins World Trade Center eingeschlagen war, und den Fernseher angemacht. Dort war der eine Turm zu sehen, im Rauch, brennend.

Dann flog das zweite Flugzeug in den zweiten Turm. Der Terror landete endgültig in meinem Wohnzimmer; ein paar tausend Kilometer entfernt, aber näher konnte er kaum kommen. Die Welt war schlagartig eine andere und blieb es, bis heute.

Es gibt kein Ereignis, das ich als Zeitgenosse miterleben musste, was mich wütender macht. Keinen Terrorakt, der mich ohnmächtiger hinterließ. Und keinen, der mir näher geht.

Nicht, weil ich Freunde an der TU Hamburg Harburg hatte, die ich besuchte, Parties feierte, zu Zeiten, als auch Mohammed Atta dort studierte. Nicht, weil ich bei einem Besuch in New York auch oben im World Trade Center stand, ein paar Jahre nach dem ersten Anschlag, das Gebäude und die Aussicht genießend, beides gigantisch.

Es ging und geht mir nahe, weil ich mit dem Einschlag des zweiten Flugzeugs spürte: hier will jemand den westlichen Lebensstil angreifen. Meinen Lebensstil, meine Symbole, meine Freiheit. Menschenverachtend, so brutal, wie es nur geht.

Ich werde den 11. September 2001 nie vergessen können. Ich kann nur hoffen, ähnliches nie wieder erleben zu müssen.

Author: "Probek" Tags: "Blog, 11. September, Me, New York"
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Monday, 27 Jun 2011 19:33

Servus. Nutze ich doch mal den Blog, um an einer Stelle zu sammeln, was ich so über die 2011er Ausgabe des Filmfest München von mir gebe.

Miniaturkritiken der gesehenen Filme (Erstveröffentlichung auf Twitter):

BETTER THIS WORLD ★★★☆☆ — Doku. Wie das FBI und die Justiz mit zwei verführten jungen Männern umgeht: zum Kotzen. Wenn das so stimmt.

CORMAN’S WORLD ★★★☆☆ — Opulente Doku über einen Filmemacher mit opulentem Output: Roger Corman. Zum Hauptverneigen.

DIE GROSSE PASSION ★★★☆☆ — Ein langer, intimer Blick hinter die Kulissen der Oberammergauer Passionsspiele. Mehr Bayern geht nicht.

HESHER ★★★★☆ — Toll besetzte, toll gespielte Tragikomödie. Merke: Metal-Heads sind die besseren Therapeuten. Rock on! Herausragend.

LE HAVRE ★★☆☆☆ — Wie nennt man das? Magischer Realismus? Magerkost? Filmstillfilm? Kargstes Schauspiel? Jedenfalls: nichts für mich.

LONDON BOULEVARD ★★★☆☆ — “Notting Hill”, Gangsta-Version. In einer (zu leisen) OF einen Tick zu britisch für mich. Aber ganz nett anzusehen.

MACHETE MAIDENS UNLEASHED! ★★★☆☆ — Doku über (auf den Philippinien gedrehte) Exploitationfilme. Krasser Scheiß. Aber sehenswert.

MICHAEL ★★★★☆ — Spielfilm über den Alltag eines Pädokriminellen. Alles andere als unterhaltsam, aber sicher ein herausragender Film.

PHOENIX IN DER ASCHE ★★★★☆ — Access-All-Areas-Doku über Phoenix Hagen in der Saison 2009/10. Mehr Einblick in Spitzensport geht kaum.

POST MORTEM ★★★☆☆ — Langsamer, depressiver Film über ein Ereignis, das depressiv macht: den Militärputsch in Chile 1973. Sehenswert.

THE YELLOW SEA (The Murderer) ★★★☆☆ — Erst ein, dann zwei Männer, die sich, immer abstruser, aber immer unterhaltsam, durch China und Korea metzeln.

TYRANNOSAUR ★★★☆☆ — Bitterer Blick in die Vorhöllen, die in britischen Vorstädten aller Klassen warten können. Herausragend gespielt.

Bewertungssystem und weitere Filmkritiken: probek.net/filme.

Terminplan der Filme (mit Wertungen).

Author: "probek" Tags: "Blog, Film, Kino, München, Filmfest Mü..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Friday, 15 Apr 2011 17:47

… nur zu hören, und zwar den
Fehlpass Podcast #59 (Auf deutsch gesagt), bei dem ich teilnehmen durfte:

[Audioclip auf probek.net]

Gibt’s auch auf Itunes und als MP3-Direktlink (100 MB, 1h:49min*).

*mit allen Outtakes, sonst ca. eine Stunde

Attached Media: audio/mpeg (105 569 ko)
Author: "probek" Tags: "Audio, Blog, FC Bayern, Fußball, Linkti..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 07 Apr 2010 17:01

Direktlink zum Liveblog: http://www.scribblelive.com/Event/ManU-Bayern.

Ich lade herzlich zu Kommentaren ein. Möge heute Abend der Bessere ins Halbfinale der Champions League weiterkommen – und dies bitte schön der FC Bayern sein.

Weitere Liveblogs:
DGNA

Author: "probek" Tags: "Blog, FC Bayern, Fußball, Liveblog, Cha..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 31 Mar 2010 11:03

Ein Tondokument. Vom zweiten Tor gibt es leider keinen Mitschnitt, ich war abgelenkt.

Noch was: mehr zum Spiel sagen ich (und André) in der von Max-Jacob Ost betreuten Blogschau von Spox.com. Die ist immer sehr lesenswert, heute aber besonders.

Author: "probek" Tags: "Audio, Blog, FC Bayern, Fußball, Linkti..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Tuesday, 30 Mar 2010 13:12

Zur Feier des Tages: eine visuelle Bilanz von 42 Jahren Europapokal der höchsten Kategorie (Landesmeister/Champions-League) der Vereine Bayern München und Manchester United.

Klicken vergrößert die Grafik. Stand: März 2010.

Author: "Probek" Tags: "Blog, FC Bayern, Bilanzen, Champions Lea..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Monday, 08 Mar 2010 01:00

Best Picture
The Hurt Locker ✔

Actor
Jeff Bridges ✔

Actress
Sandra Bullock ✔

Supporting Actor
Christoph Waltz ✔

Supporting Actress
Mo’Nique ✔

Directing
Kathryn Bigelow ✔

Foreign Language Film
The White Ribbon

Adapted Screenplay
Jason Reitman und Sheldon Turner (Up in the Air)

Original Screenplay
Mark Boal (The Hurt Locker) ✔

Animated Feature Film
Up ✔

Art Direction
Avatar ✔

Cinematography
Avatar ✔

Sound Mixing
Avatar

Sound Editing
Avatar

Original Score
Michael Giacchino (Up) ✔

Original Song
Ryan Bingham und T Bone Burnett: “The Weary Kind (Theme from Crazy Heart)” ✔

Costume
The Young Victoria ✔

Documentary Feature
The Cove ✔

Documentary (short subject)
China’s Unnatural Disaster: The Tears of Sichuan Province

Film Editing
The Hurt Locker ✔

Makeup
Star Trek ✔

Animated Short Film
A Matter of Loaf and Death

Live Action Short Film
The Door

Visual Effects
Avatar ✔

Zum Oscar-Tippspiel

Blogeintrag zum Thema

*richtige bzw. falsche Tipps wurden nach der Verleihung markiert

Author: "probek" Tags: "Blog, Fernsehen, Film, Kino, Oscars, Osc..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Sunday, 07 Mar 2010 07:48

Update (8.3., 8:30 Uhr)
Auswertung (s.u.). Später mehr.

Christopher Boyes und Gwendolyn Yates Whittle oder Mark Stoeckinger und Alan Rankin? Oder doch ein anderer? Wer macht das Rennen?

Sonntag Nacht wird diese Frage beantwortet, spätestens kurz vor sieben Uhr am Montag gibt es eine Antwort. Denn auch durch die spannende Frage, wer 2010 den Oscar in der Kategorie “Bester Tonschnitt” gewinnt (vier Kandidaten habe ich genannt), mache ich mir die Oscar-Übertragung traditionell noch spannender. Einfach, indem ich vorher tippe, wer gewinnt. Und das in allen Kategorien, eben nicht nur in den bekannteren wie “Bester Film” oder “Beste Regie”. Das erleichtert ggf. auch ein bisschen das Durchhalten der Livesendung (ab 2:00 Uhr auf Pro Sieben; 2:30 Uhr beginnt vermutlich erst die Verleihung), die für Europäer nicht unbedingt zur besten Sendezeit zu sehen ist.

Meine Tipps werde ich pünktlich zu Beginn der Show in einem eigenen Blogeintrag zum Thema veröffentlichen, vorher lade ich euch aber zum Mitspielen ein: tretet beim Oscar-Tipp gegen mich (und andere) an!

Wie letztes Jahr habe ich ein kleines, aber hoffentlich feines Tippspiel organisiert. Besser gesagt organisieren lassen, denn Awardspicks.com übernimmt diesmal die Eingabe und das Auszählen der Tipps für mich (zum Preis der Angabe einer E-Mail-Adresse bzw. der Anmeldung auf deren Website).

Preis ist auch ein gutes Stichwort, denn einen materiellen Preis kann ich den Teilnehmern nicht bieten, aber jede Menge Anerkennung, Ruhm und Ehre für die besten Tipper, mindestens ein Jahr lang. Die Regeln sind dabei ganz einfach: für jeden richtigen Tipp gibt es einen Punkt (egal, in welcher Kategorie) und der oder die mit den meisten richtigen Tipps gewinnt. Da Awardspicks so flexibel ist, habt ihr bis kurz vor Beginn der Übertragung noch die Chance, eure Tipps abzugeben oder zu ändern. Viel Erfolg und viel Glück!

»» Zum Oscar-Tippspiel von Probek ««

Bis jetzt spielen mit (bitte ggf. in den Kommentaren verraten, wer ihr seid bzw. welcher Blog/Twitterrer etc. dahinter steht, damit ich den Link zu euch ergänzen oder korrigieren kann):

Abspannsitzenbleiber
dramaking (Oliver Hartmann)
klippingcut
oliisoaho (Michael Hoppe)
peternoster (Peter Schneider)
Thorsten Funke
xeniCds (Dennis)
RJonathan
Ines
Philipp
Karina
Hipcheck

Die Liste wird laufend ergänzt.

Weitere Oscar-Tippspiele:
Nerdtalk
BR
Kinocast
Filmabend.info
Cineman.de

Update
Game Standings for Probeks Oscartippspiel — 2010 Academy Awards Game

1. Probek - Score: 17 (d.h. 17 von 24 Kategorien richtig getippt)

2. Thorsten Funke (tfunke) - Score: 16

* Number Correct: 16
* Tie-Breaker Difference: 12 minutes

3. Karina Wolff (bittersweet) - Score: 16

* Number Correct: 16
* Tie-Breaker Difference: 100 minutes

4. Oliver Hartmann (dramaking) - Score: 15

5. Abspann - Score: 14

6. Peter Schneider (peternoster) - Score: 12

* Number Correct: 12
* Tie-Breaker Difference: 3 minutes

7. Ines Haeufler (Scriptalicious) - Score: 12

* Number Correct: 12
* Tie-Breaker Difference: No Selection

8. michael hoppe (oliisoaho) - Score: 11

* Number Correct: 11
* Tie-Breaker Difference: 3 minutes

9. Daniel Spalt - Score: 11

* Number Correct: 11
* Tie-Breaker Difference: 9 minutes

10. Hipcheck - Score: 10

11. Jonathan - Score: 8

12. Philipp Ost (7stringwizard) - Score: 7

13. xeniCds - Score: 6

* Number Correct: 6
* Tie-Breaker Difference: 21 minutes

14. Kiki Kram (klippingcut) - Score: 6

* Number Correct: 6
* Tie-Breaker Difference: No Selection

Author: "probek" Tags: "Blog, Fernsehen, Film, Kino, Oscars, Dau..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Monday, 01 Mar 2010 19:10
Author: "probek" Tags: "Blog, FC Bayern, Foto, Fußball, Minimal..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Saturday, 27 Feb 2010 13:53

Herzlichen Glückwunsch, FC Bayern! Auf die nächsten 110 Jahre.

Fotos und Videos aus dem “FC Bayern”-Pool auf Flickr.

Author: "probek" Tags: "Blog, FC Bayern, Foto, Fußball, Münche..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Friday, 15 Jan 2010 16:00

Heute Abend geht die Bundesliga wieder los. Zum Rückrundenstart gibt es ein mit meiner Wenigkeit (und anderen, s.u.) geführtes Interview über den FC Bayern.

###

Dogfood: Wie hat sich eigentlich die Hinrunde aus Bayern-Sicht angefühlt? War das (über weite Strecken) mehr eigenes Versagen oder stärker gewordene Konkurrenz?

Probek: Die Tendenz ist dein Freund, sagte einst ein bekannter Fußballphilosoph – und so gesehen hat die Hinrunde letztlich ein gutes Gefühl hinterlassen. Dass die Konkurrenz stärker wird, sollte angesichts des nominell – wie immer – stärksten Kaders auf Seiten der Bayern zumindest in der Bundesliga kompensierbar sein. Die nationale Konkurrenz darf und soll auch gerne mal stärker werden, vor allem im internationalem Auftreten. In der Bundesliga können die Bayern sich in der Regel ja eher selbst schlagen. Was sie zuletzt und saisonübergreifend leider öfters taten. Aber da sind wir auf dem Weg zur Besserung. Ich hab’ ein gutes Gefühl*.

*vgl. http://twitter.com/probek/status/7592469296

 

Dogfood: Die Bayern-Hinrunde war stellenweise wackelig, von Verunsicherung geprägt, aber in den letzten vier Bundesligaspielen fuhr man vier Siege ein (15:4 Tore), dazu der Sieg bei Juve. Auf der anderen Seite könnte man einwenden, dass die vier Bundesligisten ausnahmslos der unteren Tabellenhälfte angehörten und auch Juventus – na ja… was hat die Winterpause den Bayern gebracht?

Probek: Rein faktisch: die Unterbrechung des Laufs, egal für wie stark man die letzten Gegner hält. Die Erkenntnis, dass es kaum eine Verletzung gibt, die Ribéry nicht vom Fußballspielen abhalten kann. Und keine Aufklärung darüber, ob Nerlinger vernünftige Einkaufspolitik machen kann. Verkaufen bzw. verleihen kann er aber offenbar.

Max (GNetzer): Die “Aufholjagd” der Bayern zum Ende der Rückrunde hatte für mich einen interessanten Aspekt: Sowohl van Gaal, van Bommel als auch Nerlinger und Hoeneß haben als den entscheidenden Faktor für den Umschwung die positive Stimmung auf der Jahreshauptversammlung genannt (an dieser Stelle kann auch K.H. Rummenigge beruhigt aufatmen - sein “Gedicht” hat keinen tieferen Schaden angerichtet - vermutlich hat niemand zugehört…). Das ist eine Eigenart des modernen Fußballs: Eine Einrichtung, die ursprünglich rein juristisch/ökonomisch ausgelegt ist, kann einen Verein wesentlich in seinem Saisonverlauf beeinflussen. Die Fans sind sich sicher: Hier werden wir gehört, genug Medien sind meist (außer in Hamburg…) vor Ort und berichten über jeden kleinen Tumult. Umgekehrt kann es auch zu einem Schulterschluss zwischen Mannschaft und Mitgliedern kommen. Wundert mich, dass das “Phänomen JHV” noch von niemandem journalistisch bearbeitet wurde.

Probek: Ich würde die Macht der Mitgliederversammlung aber auch nicht überhöhen, es kam auch noch exzellentes Timing und Glück dazu. Denn die Versammlung hätte auch noch harmonischer verlaufen können – an van Gaals Stuhl hätte der Boulevard dennoch ordentlich gesägt, wenn er in der Vorrunde der Champions League ausgeschieden wäre. So konnte man ihm, rein von den Spielergebnissen, kaum noch ans Bein pinkeln. Aber die nächste (Ergebnis-)Krise wird irgendwann kommen, vermute ich – und damit auch das nächste In-Frage-Stellen des Trainers.

 

Dogfood: Ist bei van Gaal die Zeit des Experimentierens endgültig vorbei oder gibt es noch das Risiko dass er wieder mit Aufstellungen und Taktiken spielt und dadurch etliche Spiele wegschmeißt wie in der Hinrunde?

Probek: Die Reduzierung des Kaders spricht ja eher dafür, dass van Gaal jetzt seine Mannschaft gefunden hat. Oder meint, gefunden zu haben. Allerdings glaube ich nicht, dass der Prozess schon abgeschlossen ist: es werden schon noch Spiele kommen, die für Außenstehende abstruse Aufstellungen sowie unverständliche Ein- und Auswechslungen bereit halten und die Nerven auch der eigenen Fans aufs Äußerste strapazieren.

Catenaccio: Mich würde mal interessieren, wie stark der Druck von Außen auf van Gaal war, dass er mit den Experimenten aufhörte? Meiner Meinung war der Medien- und Vorstandsdruck sicherlich nicht ganz unerheblich.

Probek: Hat er mit den Experimenten aufgehört? Sicher? Da der Druck immer da ist, wenn die Bayern nicht auf dem ersten Tabellenplatz stehen (manchmal sogar, wenn), kann und sollte das eigentlich kein Faktor sein. Ich glaube auch nicht, dass van Gaal sich von dem Rumoren allzu sehr hat beeindrucken lassen. Zumindest hoffe ich das. Er ist ja auch nicht unbedingt als harmoniesüchtig bekannt, der soll mal schön sein eigenes Ding durchziehen. Ein wenig Glück (siehe den vorletzen CL-Spieltag und die Schützenhilfe durch Bordeaux, s.o.) gehört aber auch dazu, sonst sähe es jetzt vielleicht ganz anders aus.

Die Bayern haben aber nach der Wundertüte Klinsmann einen gestandenen Trainer mit einer bekannten Spielphilosophie haben wollen: jetzt müssen sie den auch mal machen lassen. Selbst wenn der Vorstand und das Management es gewohnt waren, ins Sportliche reinzureden.

Was mich eher erstaunt: dass sogar die Vereinsführung verunsichert war, ob die eigenen Mitglieder bereit sind, die Mannschaft und den Trainer auch in vermeindlich schwereren Zeiten zu unterstützen. Dass die nach eigener Aussage Bammel vor der Hauptversammlung hatten, weil es sportlich gerade mal nicht 100-prozentig lief, finde ich eher bedenklich. Als ob nicht allen bewusst wäre, dass man im selben Boot sitzt. Es waren mitnichten die einfachen Vereinsmitglieder, die im Verein für Unruhe sorgten. Das hat der Vorstand in den letzten Jahren schon ganz gut selbst geschafft.

Dogfood: Ich glaube eher dass van Gaal durch Verletzungen und schmaler werdenden Kader zu seinem Glück gezwungen wurde (Gomez) und sich dadurch ein Nukleus hat stabilisieren können – daher die Frage ob van Gaal durch einen vollen, gesunden Kader wieder anfängt ein paar Wochen lang Mad Scientist zu spielen.

Was den Druck angeht: ich bin gespannt ob einer der “Dreierbande” Hoeneß, Rummenigge und Beckenbauers Ghostwriter durch die Personalverschiebungen (Beckenbauer raus, Hoeneß ins Präsidium) leiser wird oder ob mit Nerlinger nun noch ein vierter Lautsprecher wächst – kann man bei Bayern Nerlingers Job machen, ohne dass man langfristig zum Lautsprecher wird?

Probek: Freiwillig oder unfreiwillig, warum auch immer: es läuft jetzt sicher besser als am Anfang der Saison. Mir wäre ja eine Erklärung, die auf einen gewollten Eingriff des Trainers und einen großen Plan im Hintergrund rückschließen lässt, lieber – aber: sei’s drum. Ob der letzte Lauf aber ausgerechnet dem Wechsel Gomez für Toni zuzuschreiben ist, wage ich zu bezweifeln. Nichts gegen Gomez, aber die Tore, die er dann gemacht hat, hätte ich auch Toni zugetraut. Und mal Klartext: bevor Gomez auch nur ansatzweise das Standing und die Klasse Tonis erreichen kann, muss er noch einiges dazulernen. Auch wenn er mit Sicherheit das Talent dazu hat, ein noch besserer Stürmer als der Italiener zu werden.

Die Tendenz van Gaals zum Mad Scientist wird ansonsten schon dadurch eingebremst, dass der Kader verkleinert wurde. Abgesehen davon, dass ich ihn so mad gar nicht fand.

 

Dogfood: Ist Bayern immer noch Gefangener der Launen und Gesundheit vor allem von Ribéry? Wird dies Ribérys letzte Saison sein?

Probek: Nein, diese Saison ist man nicht mehr ausschließlich von Ribéry abhängig, sondern von Ribéry und Robben. Ein Riesen-Fortschritt, zumal beide ja zuverlässig spielen.

Im Ernst: auf dem bisherigen Niveau braucht man nicht unbedingt Spieler dieser Güteklasse. Ribéry und Robben sind Solisten, die in der Endphase der Champions League die Spiele entscheiden können. Allerdings stimmt die sehr, sehr ordentliche Leistung gegen Juventus zuversichtlich, dass man nicht mehr so abhängig von den Launen eines einzelnen Weltklasse-Spielers ist. Zugegeben: in den Finalspielen der Champions League hätte ich beide aber schon gerne dabei. Und sei es nur als Joker.

Ob dies Ribérys letzte Saison bei den Bayern ist? Ich wüsste ehrlicherweise kaum etwas, was dafür spricht, dass er bleibt. Also ja. Bis dahin macht er aber für Bayern noch sieben Spiele in der Champions League.

 

Dogfood: Hat sich das bereits nach einer “Nerlinger-Winterpause” angefühlt? Momentan macht das Gerücht die Runde, das HSVs Jerome Boateng im Sommer zu den Bayern wechseln könnte. Passt er in das Beute-Schema der Bayern und Nerlingers und würde seine Verpflichtung nicht nur dann Sinn machen, wenn der Vertrag mit van Buyten nicht verlängert wird?

Probek: Eine Nerlinger-Winterpause? Glücklich die, die in diesen paar Monaten schon seine Handschrift erkennen können, ich kann da noch nichts typisch Nerlingerisches erkennen. Gemach, gemach.

Da van Buyten gerüchteweise nur deswegen gehalten wurde, damit die kleine Diva bei Launen bleibt, könnte der bevorstehende Abgang von Ribéry auch das Ende van Buytens bei Bayern einläuten. Was dagegen spricht: van Buytens Leistungen der letzten Monate, die ich kaum noch erwartet oder erhofft hatte.

Ob das alles aber nun Indizien für oder gegen eine Verpflichtung Boatengs sind, wage ich nicht zu beurteilen. Traditionell kaufen die Bayern eher fertige Spieler. Da sie aber mit van Gaal einen Trainer haben, der mit jungen, noch formbaren Spielern die größten Erfolge hatte, spricht das auf der anderen Seite für eine Verpflichtung Boatengs oder anderer, vielversprechender Talente. An dieser Stelle mal ein Gruß nach Bremen, so nebenbei.

 

Probek: Möchtest du abschließend noch was sagen?

Probek: Ja. Ciao, Luca! Viel Glück und Erfolg in Rom und: danke.

###

 

Hintergrund
Eine spontane Idee des Blog-Großmeisters Dogfood hat in nur 48 Stunden den im Kollektiv geschriebenen, meiner bescheidenen Meinung nach sehr, sehr ordentlichen Halbsaisonvorschaummeisterschaftsausblickabstiegskampftext “Der Rückrunden-Vorschauer” entstehen lassen, dessen Passage zum FC Bayern hier dokumentiert wird und der bei Dogfood als achtteilige Serie erschienen ist: Und so allgemein … (1), Tief da unten (2), Die, die schon streng riechen (3), Die mit dem Rückspiegel (4), Die, wo Ambition > Platzierung (5), Die, die aus dem Hinterhalt … (6), Die, die wollen würden … (7) und Die da oben (8).

Als Teilnehmer sei gesagt: es war mir eine Ehre. Allen Beteiligten danke ich, allen voran dem Initiator, aber auch Catenaccio, Enno, Heinzkamke, Kurtspaeter, GNetzer, Medispolis, Milhouse, Nick und Stefan.

*ob wir wirklich elf Freunde sind, weiß ich ehrlicherweise nicht. Elf sind wir aber auf jeden Fall.

Author: "probek" Tags: "Blog, FC Bayern, Linktipp, Video, Bundes..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Sunday, 27 Dec 2009 21:53

Video: Jadebusen I (Geo; siehe auch: Jadebusen II)

Author: "Probek" Tags: "Minimalia, Schlicktown, Video, Flickr, H..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Thursday, 24 Dec 2009 00:27


Video: Curb Your Enthusiasm S07E02: wrap rage

Frohes Fest. Und viel Spaß beim Geschenkeauspacken. (via)

Author: "probek" Tags: "Blog, Fundsachen, Video, Curb Your Enthu..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Thursday, 10 Dec 2009 16:02

So seh’n Sieger aus (Video)

9. Dezember 2009, Säbener Straße, Trainingsgelände FC Bayern München.

Author: "probek" Tags: "Blog, FC Bayern, Fußball, Minimalia, M..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Wednesday, 09 Dec 2009 11:16

Juventus Turin - FC Bayern München 1:4 (1:1)

Dienstag, 8.12.2009, 20:45 Uhr, Stadio Olimpico, Turin
Champions League 2009/2010, Vorrunde Gruppe A (6. Spieltag)
Zuschauer: 27.801 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Busacca (Schweiz)

1 : 0 Trezeguet 19.
1 : 1 Butt 30. (11m)
1 : 2 Olic 52.
1 : 3 Gomez 83.
1 : 4 Tymoshchuk 90.

Juventus: Buffon, Caceres, Legrottaglie, Cannavaro, Grosso, Camoranesi, Melo (81. Giovinco), Marchisio, Diego (65. Amauri), del Piero (46. Poulsen), Trezeguet

Reserve: Manninger, Grygera, Tiago, Salihamidzic

Trainer: Ferrara

Bayern: Butt, Lahm, van Buyten, Demichelis, Badstuber, van Bommel, Schweinsteiger, Müller, Pranjic (72. Robben), Gomez, Olic (79. Tymoshchuk)

Reserve: Kraft, Breno, Braafheid, Altintop, Klose

Trainer: van Gaal

Author: "probek" Tags: "Blog, FC Bayern, Fußball, äußerst seh..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Date: Thursday, 03 Dec 2009 12:12

Ballpod Logo Allgemein Die neunte Ausgabe des Ballpods ist da! Ein Dank geht wieder in die USA, denn dort sitzt Jürgen in seiner amerikanischen Arena und produziert weiter fleißigst Ausgaben des Fußballblogger-Podcasts. Themen heute: der jüngste Fußball-Wettskandal sowie die Jahreshauptversammlung des FC Bayern München. Über das erste Thema sprach unser Mann in New York mit dogfood und gses, über das zweite mit mir. Ich bin, wie bei den letzten Ausgaben auch, selbst gespannt, was es zu hören gibt:

[Audioclip auf probek.net]

Ballpodder Podcast 9 dogfood gses probek

Download: MP3, 22 MB, 47:30 min

Feeds für den Podcast: RSS-FeedItunes-FeedPodster

Logovorlage: Philograf (CC-Lizenz)

Attached Media: (105 -105000 ko)
Author: "probek" Tags: "Audio, Ballpod, Blog, Fußball, 2009, Al..."
Comments Send by mail Print  Save  Delicious 
Next page
» You can also retrieve older items : Read
» © All content and copyrights belong to their respective authors.«
» © FeedShow - Online RSS Feeds Reader